Zurück

Veganer Feta: einfach selbstgemacht

Dieses Rezept wird es bei mir jetzt häufiger geben: denn veganer Feta ist unglaublich einfach selbst gemacht, man braucht nur eine Handvoll Zutaten und darüber hinaus schmeckt er einfach unheimlich lecker und auch die Konsistenz ist zum Hineinlegen: leicht krümelig, schnittfest und zugleich bei Hitze schmelzend. Und weil veganer Feta bei mir zuhause ziemlich oft in Gerichten verwendet wird, freue ich mich umso mehr, nun auch eine leckere und preiswerte Alternative zum gekauften – auch sehr guten – Feta zu haben. Den selbstgemachten Feta kann man überall dort einsetzen, wo man sonst auch Feta verwenden würde: in Salaten, als Füllung für Ravioli, in Ofen Feta Pasta oder auch einfach auf Brot. Er passt einfach (fast) immer und wertet jedes Gericht auf! 🙂

Nun zu den Zutaten: 3 der Zutaten klingen vielleicht erst einmal etwas außergewöhnlich, aber es lohnt sich! Die Lupinenkerne sorgen nämlich mit ihrem salzigen Geschmack für die käsige Note und machen dieses Rezept gerade so außergewöhnlich lecker. Du findest sie in sehr gut sortierten Supermärkten oder übers Internet. Ich hab’ sie mir einfach einmal im 6er Pack bestellt und habe jetzt einen kleinen Vorrat. Kurz danach habe ich sie aber auch in einem Supermarkt gesehen, nachfragen lohnt sich also! 🙂

Und auch neutrales Kokosöl ist meist ganz einfach zu finden und für den Käse ein Muss. Es sorgt einerseits dafür, dass er schnittfest wird und andererseits bei Hitze wunderbar schmilzt. Das neutrale Kokosöl entsteht übrigens dadurch, dass es mit Wasserdampf behandelt wird – so verliert es seinen Geschmack und der Käse schmeckt nicht nach Kokos. Neutrales Kokosöl findet ihr in Supermärkten und Biomärkten – oft auch unter der Bezeichnung “Kokosfett” – am besten nochmal auf dem Glas selbst gucken, ob dort etwas von “neutral in Geruch und Geschmack” steht.

Und unsere letzte, vielleicht etwas außergewöhnlichere Zutat ist der fermentierte Naturtofu. Auch er sorgt mit seinem säuerlichen Geschmack für das feinste Käseerlebnis und ich kaufe ihn immer bei Denns Biomarkt von der Firma Taifun, dort wird er als Feto geführt.

Und jetzt genug der Erklärungen und ran an den Mixer: sobald die Zutaten eingekauft sind, ist der Käse nämlich ziemlich einfach und fix gemacht! Lasst ihn euch schmecken!

Was ich an dem veganen Feta besonders gern mag:

  • er passt für alle Gerichte, in denen man Feta nutzen würde 
  • er ist schnell zubereitet 
  • er schmilzt wunderbar
  • er hält sich problemlos eine Woche im Kühlschrank

Wozu der vegane Feta wunderbar passt:

Veganer Feta || einfach selbstgemacht

Recipe by Nici
0.0 from 0 votes
Course: Herzhaftes, RezepteDifficulty: einfach
Menge

8

Portionen
Zubereitungszeit

20

minutes

Du brauchst:

  • 200 g Lupinenkerne (geschält und in Salzlake eingelegt)

  • 100 g fermentierter Tofu (z.B. von Foto)

  • 180 ml Sojadrink

  • 150 ml neutrales Kokosöl

  • 2,5 EL Zitronensaft

  • 1/2 TL Salz

So wird’s gemacht:

  • Das Kokosöl in einer Pfanne schmelzen.
  • Die Lupinenkerne abtropfen und alle Zutaten für mehrere Minuten im Mixer pürieren, bis ihr eine möglichst glatte Masse bekommt. Je nach Mixer dauert es etwas kürzer/ länger. Die Masse abschmecken und bei Bedarf noch etwas nachsalzen.
  • Die Fetamasse in eine Form deiner Wahl füllen, gegebenenfalls mit Backpapier auslegen. Ich habe z.B. eine leere Seidentofu Verpackung verwendet und aus der Masse 2 Feta Blöcke gemacht.
  • Für 12 Stunden im Kühlschrank erhärten und durchziehen lassen. Dann genießen.

Hast du das Rezept schon probiert?

Dann verlinke mich @mari.linni gern, damit ich deine Kreation sehen kann.

Wenn ihr das Rezept ausprobiert: markiert mich sehr gern, damit ich eure Bilder sehen kann und lasst mir ein Feedback da! 🙂

Bis ganz bald,

Nici

Weitere Beiträge

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments