Zurück

Veganer Flammkuchen mit Feta und Birnen

Das. müsst. ihr. probieren!

Ich bin schon lange ein Fan von Flammkuchen, habe bis jetzt aber immer nur die “klassische” Variante mit Räuchertofu, Zwiebeln und Schnittlauch gegessen und geliebt. Das Rezept findet ihr übrigens hier.

Durch Zufall ist mir beim Stöbern durch Pinterest dann eine neue Idee gekommen: Wie lecker könnte denn ein veganer Flammkuchen mit Feta und Birnen schmecken? Dazu noch Kräuter wie Rosmarin und Thymian und fertig ist eine ganz neue Flammkuchen – Variante. Gedacht, getan und so stand ich schon am nächsten Tag in der Küche und habe herumprobiert. Wie davor schon vermutet, zerläuft der Feta übrigens im Backofen (da veganer Feta oft auf Basis von Kokosöl hergestellt wird) – also nicht wundern. Für mich hat das noch ein authentischeres “käsiges” Erlebnis zur Folge, wer aber lieber etwas festere Feta – Stücke auf seinem Flammkuchen mag: einfach kurz vor dem Herausnehmen aus dem Ofen mit dem Feta belegen.

Besonders lecker finde ich den Flammkuchen mit ein paar Preiselbeeren garniert, das sorgt für eine ganz besondere Eigennote in Kombination mit den Birnen und dem Feta – Käse.

Nun aber genug geschwärmt: Ganz viel Freude beim nachbacken. Ich freue mich auf eure Gedanken dazu! 🙂

für 2 Bleche Flammkuchen

Du brauchst:

Für den Teig:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Öl
  • 1 Packung Hefe
  • 1/4 l Wasser
  • Muskatnuss

Für den Belag:

  • 2 Packungen a 150 g vegane Creme Fraiche
  • ca. 6 EL Wasser
  • 4 Birnen
  • etwas Zitronensaft
  • 2 Handvoll Walnüsse
  • Salz + Pfeffer
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 6 Zweige Thyminan
  • 100 g veganen Feta
  • Preiselbeeren

So wird’s gemacht

  1. Mehl mit dem Salz gemeinsam in eine große Schüssel geben.
  2. Frische Hefe in lauwarmem Wasser auflösen und die Hefemischung zum Mehl geben.
  3. Olivenöl dazugeben und den Teig so lange mit der Hand kneten, bis ein glatter Teig entsteht (ca 5 min). Der Teig sollte nicht mehr an den Fingern kleben bleiben. 
  4. Teig zu einer Kugel formen und die Schüssel mit einem mit warmen Wasser ausgewrungenen Küchentuch abdecken und für 1h an einem warmen Ort gehen lassen (ich schalte den Backofen immer auf 50Grad Umluft, oder auf die Heizung stellen).
  5. Währenddessen den Belag vorbereiten: Die Walnüsse klein hacken und die Birnen der Längsseite nach in dünne Scheiben schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln, dass sie nicht braun werden.
  6. Den Feta abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.
  7. Creme Fraiche in eine Schüssel geben, mit ca. 6 EL Wasser anrühren, bis die gewünschte Konsistenz entsteht. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und einem Schuss Ahornsirup würzen. 
  8. Den Teig nach einer 1 h dünn auf 2 mit Backpapier ausgelegten Backblechen ausrollen, mit der Creme Fraiche bestreichen und abschließend mit den Birnen, Walnüssen Feta, Rosmarin und Thymian belegen.
  9. Für 10 – 15 min im Backofen bei 200 Grad C backen, bis der Rand leicht gebräunt ist.
  10. Die Preiselbeeren in eine kleine Schüssel füllen und gemeinsam mit dem Flammkuchen garnieren und warm servieren. 

wenn ihr eines meiner Rezepte probiert, markiert mich mit @mari.linni , dass ich auch nichts verpasse. 🙂

Rezept für veganen Flammkuchen mit Feta, Birnen, Walnüssen und Preiselbeeren

Weitere Beiträge

Vegane Weihnachten: Serviettenknödel mit Pilzrahmsauce

Vegane Weihnachten: Serviettenknödel mit Pilzrahmsauce

Bald beginnt der Dezember und damit hat die Weihnachtszeit offiziell für mich begonnen. Und weil zur Vorweihnachtszeit für mich seit ...
selbstgemachte Ravioli: vegan und einfach

Ravioli selbst machen: vegan + einfach

Ein Rezept, das auf jeden Fall ein wenig aufwändiger ist und mehr Zeit in Anspruch nimmt, sind Ravioli. Aber Ravioli ...
Rote Linsen Dal: vegan, schnell gemacht und wärmend für kalte Tage

Rote Linsen Dal: vegan + so lecker!

Dieses Rote Linsen Dal ist genau das, was man für kalte und graue Herbsttage braucht. Es wärmt wunderbar von innen, ...
Das beste Kürbis Zimt Granola (Knuspermüsli)

Das beste Kürbis Zimt Granola (Knuspermüsli)

Es ist Herbst und da darf selbstgemachtes Granola am Frühstückstisch natürlich nicht fehlen. Für mich ist es eines der Dinge, ...
Spaghetti in veganer Hackbällchen -Tomatensauce

Spaghetti in veganer Hackbällchen -Tomatensauce

Wie die meisten von euch bestimmt schon wissen: bei mir darf es gerne schnell gehen. Ich werkele unheimlich gern in ...
Herbstliches Weizenrisotto

Herbstliches Weizenrisotto

Die Blätter färben sich langsam bunt und für mich ist das das ultimative Zeichen, dass der Herbst nun da ist ...
Fluffiges Frühstücks Omelette

Fluffiges Frühstücks Omelette

Freunde, es ist soweit: mein super duper Omelette Rezept ist endlich für euch online. Einige Wochen habe ich es immer ...
Schoko Chiapudding mit Banane

Schoko Chiapudding

Mein Herz schlägt gerade (wieder) höher für Chiapudding und momentan probiere ich ihn in allen erdenklichen Varianten: ob mit Kokos ...
Vegane Spinatknödel: absolut gelingsicher

Vegane Spinatknödel: absolut gelingsicher

Mein allererstes Herbstrezept für dieses Jahr: vegane Spinatknödel. Ich wollte sie schon so lange einmal selbst machen, aber nach ein ...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Blog   Über Mich   Instagram   Kontakt
Impressum   Datenschutz   Cookie-Richtlinie