Zurück

Cremige Pilzpasta

Lust auf eine schnelle, unkomplizierte Mahlzeit, die toll schmeckt? Dann hab ich hier was für dich: die cremige Pilzpasta ist super schnell gemacht und damit das perfekte Essen, wenn’s mal schnell gehen darf. Außerdem braucht man nur wenige Zutaten und gerade auch das Zusammenspiel von Tomatenmark und den Pilzen ist momentan eine meiner liebsten Kombinationen – ihr wisst bestimmt, dass ich generell ein Riesen Fan von Pilzen bin (das cremige Risotto mit Champignons ist seit einigen Jahren ein absoluter Liebling), aber mit Tomatenmark hatte ich bis jetzt noch nichts ausprobiert. Umso besser, dass ich das hiermit geändert habe!

Besonders gern mag ich auch die Zugabe von Nudelwasser in der Sauce. Macht ihr das auch? Durch die enthaltene Stärke in dem Nudelwasser werden Saucen, Dips oder auch Pestos nämlich richtig schön cremig und haften sich besonders gut an die Pasta.

So, jetzt aber genug gequatscht und ran an den Kochlöffel! Lasst euch die cremige Pilzpasta schmecken! 🙂

Du brauchst:

  • 250 g Champignons
  • 1 mittelgroße Zwiebel 
  •  1 Knoblauchzehe 
  •  2 EL Tomatenmark
  •  Olivenöl
  • vegane Butter
  • einen Schuss Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 100 g vegane Creme Fraîche
  • 150 ml Pasta Wasser
  • 1 Handvoll veganer Streukäse
  • optional: gehackte, glatte Petersilie zum Garnieren

So wird’s gemacht

  1. Nudeln deiner Wahl nach Packungsanweisung kochen, Pastawasser in eine Tasse abgießen und die gekochte Pasta beiseite stellen.
  2. Butter in einer heißen Pfanne erhitzen und etwas Olivenöl dazugeben.
  3. Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und gemeinsam mit den Rosmarinnadeln für ca. 3. min andünsten.
  4. Die Pilze nach Bedarf putzen, in dünne Scheiben schneiden und ebenfalls in der Pfanne für 10 min anbraten.
  5. Den klein gehackten Knoblauch und Tomatenmark untermengen und anschließend mit Crème Fraîche und Pastawasser aufgießen.
  6. Für 5 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Streukäse unterheben.
  7. Anschließend die gekochten Nudeln mit der Pilzrahmsauce vermengen, nochmals abschmecken und optional mit klein gehackter Petersilie garnieren.
  8. Warm genießen!

Wenn ihr das Rezept ausprobiert: markiert mich sehr gern, damit ich eure Kreationen sehen kann und lasst mir ein Feedback da! 🙂

Bis ganz bald,

Nici

Weitere Beiträge

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Kommentare
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Jan
1 Jahr zuvor

Wieviel Pasta gehört zum Rezept?

Frederic Grießl
10 Monate zuvor

hi, wollte fragen ob man sich das jewilige Rezept auch als PDF-Datei oder so herunterladen kann.