Zurück

Entspannen im nachhaltigen Tiny House in Brandenburg

Du möchtest abschalten, Ruhe tanken und einfach nur für dich alleine oder mit deinem/ deiner Liebsten sein? Dann habe ich da ein besonderes Tiny House für dich: ein magischer Platz mitten in der Natur. Abseits vom Trubel. Perfekt zum Loslassen, den Moment genießen und ohne Eile verweilen.

Das kleine, nachhaltig konzipierte Tiny House steht abgeschieden am Rande einer Waldlichtung in Brandenburg. Die Umgebung lädt zu ausgedehnten Spaziergängen durch den Wald oder zur nah gelegenen Weide ein und beim morgendlichen Kaffee im Bett kann man den Hasen dabei zusehen, wie sie über die Wiesen hoppeln. Klingt idyllisch? Ist es auch!

Selten habe ich eine so entspannende Auszeit verbracht wie hier und mich hat es dementsprechend auch gar nicht so sehr gewundert, dass es euch dieser Ort nach meinem Video auf IG genauso angetan hat wie mir – es ist eben einfach schön hier! 🙂 Und weil gerade auch nach dem Video nochmals so viele Nachfragen kamen, dachte ich mir, ich schreibe noch einen ausführlicheren Blogpost für euch über unseren Aufenthalt bei Raus Life.

Raus life

https://www.raus.life/de/

mitten auf einer Waldlichtung, in Brandenburg

hello@raus.life

Abgelegen zwischen kleinen Dörfern in Brandenburg biegt man erst einmal abenteuerlich auf einen holprigen Feldweg ab, der nur durch das kleine Holzschild den richtigen Weg zum Tiny House erahnen lässt. Über Stock und Stein fährt man dann etliche Minuten entlang des Waldrandes, bis eine große Weide erscheint, auf der Rinder grasen. Zu unserem Besuch letztes Jahr im April war unser Tiny House in Alleinlage auf der Lichtung, mittlerweile gibt es in mittelbarer Nähe noch ein Weiteres (an der Weide), das durch die vielen Bäume aber trotzdem die gewünschte Abgeschiedenheit bietet.

Das Tiny House ist klein, fein und bietet alles, was man für (s)eine gemütliche Auszeit benötigt: gute Bücher, eine Frenchpress für alle Kaffeeliebhaber, einen kleinen Kühlschrank für die mitgebrachten Einkäufe und einen gemütlichen Kamin, mit dem man in den kühlen Morgen- und Abendstunden einheizen kann. Zudem steht ein Gasherd zum entspannten Kochen zur Verfügung: bei uns gab es zum Beispiel meine liebste, vegane einfache Bologonese – die Zutaten und Gewürze kann man nach Belieben ein wenig abwandeln und genau deshalb ist sie einfach schon seit vielen Jahren meine liebste Bolo, da lecker und unkompliziert! 🙂 Geschlemmt haben wir dann inmitten der Bäume hinter unserer Cabin – gibt es einen schöneren Ort, um seine Pasta zu genießen?

Außerdem stehen 2 (Yoga)Matten sowie eine Musikbox für deine Lieblingsplaylisten zur Verfügung und am allerschönsten ist, denke ich, sowieso das Panoramafenster mit diesem atemberaubenden Blick ins Grüne (aber keine Sorge: für die Nacht gibt es auch Jalousien zum Abdunkeln 😉 ). Mitten in der Natur, zwischen den Bäumen und auch für alle Morgenmuffel lohnt sich ein früh(er)es Aufstehen! Die Sonne scheint zum Sonnenaufgang traumhaft schön in die Cabin und bei seinem morgendlichen Kaffee oder der heißen Schoki kann man in den frühen Morgenstunden etliche Hasen dabei beobachten, wie sie über die Waldlichtung hoppeln.

Gegen einen Aufpreis kannst du zudem nach Belieben Extras wie den Zugang zur eigenen Sauna, eine Sternenführung oder auch Verpflegungskörbe dazubuchen. Wir haben uns für die Sternenführung entschieden, die dir über einen Audiozugang die verschiedenen Sternenkonstellationen erklärt: schön romantisch unter’m Sternenhimmel und noch dazu informativ und spannend.

Was wir zudem noch dazugebucht haben und ich euch auch nur wärmstens empfehlen kann: bucht die eigene kleine private Sauna dazu. Feuerholz und ätherische Öle für den Saunagang stehen selbstverständlich schon bereit und ich kann euch dieses Extra wirklich ans Herz legen: wir waren jeden Tag in unserer eigenen, kleinen Sauna und es ist wirklich ein ganz besonderes Erlebnis: wann hat man denn auch sonst schon die Möglichkeit, alleine auf einer Waldlichtung mit Blick in die Natur zu saunieren?

& noch ein weiterer Pluspunkt für alle Hundebesitzer: auch Fellnasen sind in vielen der Cabins auch ohne zusätzliche Reinigungskosten erlaubt und erwünscht. 🙂

Seit meinem Besuch im Tiny House letztes Frühjahr hat sich ihre Häuser-Familie vervielfacht, sodass nun schon 17 verschiedene Tiny Häuser an den unterschiedlichsten Stellplätzen in der Nähe von Hamburg, Leipzig und Berlin zum Verweilen und Erholen einladen: ob in einem Schlossgarten, auf einer malerischen Apfelwiese oder einer üppigen Weide liegend. Jeder Ort hat seinen ganz eigenen Charme. Die Tiny Häuser erfreuen sich mittlerweile so großer Beliebtheit, dass sie meist (leider) schon Monate im Voraus ausgebucht sind. Ich hatte damals Ende Februar für April gebucht – mittlerweile ist ein frühzeitige(re)s Buchen notwendig.

Ein kleiner Tipp: auf ihrer Website gibt es “Last Minute Slots”, bei denen man ganz spontan (s)eine Auszeit buchen kann. Dadurch, dass eine Stornierung bis 14 Tage vor deiner Auszeit kostenfrei möglich ist, werden des Öfteren nochmals relativ kurzfristig einige Cabins frei – dort nachzugucken lohnt sich also definitiv! 🙂

Ich hoffe, der Blogpost konnte noch ganz viele offene Fragen klären und falls ihr noch mehr wissen mögt: schreibt mir sehr gerne einen Kommentar!

Habt noch einen schönen Tag!

Nici

Weitere Beiträge

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments